Worklife Balance – Wieviel Freizeit brauche ich?

Arbeit ist wichtig, denn sie ernährt uns – doch wie sieht eine gesunde Worklife Balance aus? Wieviel Freizeit brauche ich für ein gutes Leben? Gehen wir der Sache mal auf den Grund.

Lesezeit: 3 Minuten

 

Ein glückliches Leben

Die meisten von uns wünschen sich ein erfülltes, glückliches Leben. Eine liebevolle Familie, ein gemütlich eingerichtetes Haus und für die Freizeit einen tollen Freundeskreis, mit dem man eine schöne Zeit verbringen kann. Das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht die Arbeit.

Einer Statistik mit 2.212 befragten Bürgern ergab, dass nicht mal jeder zweite Arbeitnehmer mit seiner Arbeit zufrieden ist. Zuviel Stress, zu viel Zeitdruck und schlechte Perspektiven wurden als Gründe genannt. Dauerhafter Stress schadet der Gesundheit und ist deshalb unbedingt zu vermeiden. Zuviel Freizeit kann hingegen zu Langeweile, Antriebslosigkeit und Depression führen. Zuviel Freizeit ist deshalb auch nicht gut. Wieviel Freizeit brauche ich also? Wie sieht meine perfekte Worklife Balance aus?

 

Worklife Balance

Das persönliche Empfinden ist höchst unterschiedlich. US Wirtschaftswissenschaftler haben deshalb eine groß angelegte Studie ausgewertet. Mehr als 35.000 Datensätze wurden in einem Zeitraum von über 10 Jahren gesammelt, bewertet und analysiert. Das Ergebnis: Wenn wir täglich etwa 2,5 Stunden Freizeit haben, geht es uns am besten. Freizeit definieren die Wissenschaftler als Zeit, die wir für unsere Lieblingsbeschäftigungen nutzen. Sport, Freunde treffen, Hobbys.

 

Feierabend

18:00 Uhr es ist Feierabend, die Blechlawine rollt und jeder will nach Hause. Feierabend ist jedoch nicht gleichzusetzen mit Freizeit, denn in den Feierabend fallen Einkäufe, Erledigungen und nicht zuletzt der stressige Berufsverkehr. Zuhause warten die nächsten Aufgaben. Häufig schwingt der private Feierabend auf dem selben Stresslevel wie das Berufsleben. Über Jahre hinweg kann diese Stressdosis zu erheblichen Schäden und Krankheiten führen.

Die Forscher der Universität von Californien haben noch ein weiteres, interessantes Detail entdeckt: die optimalen 2,5 Stunden Freizeit waren eine Konstante, welche sich unabhängig von Geschlecht, Alter und Kulturkreis nachweisen liesen. Selbst die Frage ob Kinder vorhanden waren oder nicht hat den optimalen Freizeitlevel von 2,5 Stunden nicht berüht.

 

Freizeitgestaltung für optimale Worklife Balance

  1. Freizeit ist nicht gleich Freizeit. Es ist deshalb wichtig, dass du deine Zeit mit hochwertigen Inhalten füllst.
  2. Hochwertige Freizeit ist Zeit, welche dir gut tut und somit deine Worklife Balance verbessert
  3. Die Empfehlung der Wissenschaft liegt bei 2,5 Stunden hochwertiger Freizeit täglich
  4. Abschalten. Verbringe deine Freizeit an einem anderen Ort. Das kann zum Beispiel ein Beachvolleyball Platz, ein Tanzkurs oder Spaziergang mit dem Hund sein. Eine andere Umgebung bringt dich auf neue Gedanken, hilft beim Abschalten und reduziert deinen Stresslevel und kommt somit deiner Worklife Balance zu gute. Selbst wenn du selbst kein Beachvolleyball spielst – und das ist nur ein Beispiel – ist Zuschauen auch interessant.
  5. Verbringe deine Zeit mit Menschen, die du liebst. Indem du deine Zeit mit Familie, Freunden und Bekannten teilst, stärkst du die Beziehungen. Gleichzeitig bringen dich diese Menschen auf neue Ideen, geben dir Kraft und Zuversicht. Freundschaft verlängert das Leben ist inzwischen erwiesen.
  6. Bringe frischen Wind in dein Leben. Versuche, deine Freizeit so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Organisiere einen Grillabend, ein Dinner in the Dark daheim  oder einen lustigen Spieleabend. Abwechslung tut dir gut, sie bringt Lebensfreude und hilft deshalb deiner Worklife Balance ins Gleichgewicht! Im Freunde.one Magazin haben wir deshalb extra für dich eine eigene Kategorie Abwechslung im Leben geschaffen. Cool, oder?

 

Tipp: Zum Thema Worklife Balance ist auf Amazon ist ein kleines Büchlein erschienen. Es kostet nur 4,99 EUR und begleitet dich mit Übungen und Hilfestellungen. ▶︎ zum Angebot

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Worklife Balance – Wieviel Freizeit brauche ich?