Vielleicht bist du dir noch unschlüssig, ob ein Hund zu dir passt. Wir möchten dir deshalb 10 Gründe für einen Hund nennen, die dich garantiert überzeugen. Ein Hund ist ein wunderbares Tier und hilft dir sogar beim Freunde finden und Kontakte knüpfen.




Neue Kontakte knüpfen mit Hund

Starten wir mal mit den Freundschaften. Jeder Kontakt entsteht über Gemeinsamkeiten. Wer einen Hund hat, der hat gleich ein vielfältiges Bündel an Gemeinsamkeiten. Du befindest dich plötzlich in lustiger und tierfreundlicher Gesellschaft wieder. Der Grund ist einfach: Hunde verbinden Herrchen und Vierbeiner aber vor allem verbinden sie auch Menschen untereinander.

Wenn dir also Kontakte zu anderen Menschen wichtig sind, hol dir einen Hund! Er ist deine professionelle Hilfe zum Kontakte knüpfen, denn zu zweit geht das viel einfacher. Dein Coach hat vier Pfoten und kann mit dem Schwanz wedeln. Du zweifelst noch? Hier sind die 10 Gründe für einen Hund!

10 Gründe für einen Hund

Diese Liste lebt, es kann also gut sein, dass aus 10 Gründe für einen Hund bald die 15 oder 20 besten Gründe werden. Aber fangen wir mit 10 an…

1. Kontakte knüpfen

Dein Hund unterstützt dich beim Kontakte knüpfen, denn er sorgt dafür, dass du regelmäßig das Haus verlassen musst. Er will spazieren gehen und hierbei triffst du andere Hundehalter, du wirst ganz automatisch von anderen Menschen angesprochen. Menschen, die früher mal einen Hund hatten, sich einen Hund wünschen oder sich dafür interessieren. Alles Personen, mit denen du reden kannst und deshalb wichtige Anknüpfungspunkte aus denen sich tolle Freundschaften entwickeln können. Ansprechtipps

2. Freundschaft entsteht über Gemeinsamkeiten

Freundschaften brauchen immer eine gemeinsame Basis, es geht also immer um Gemeinsamkeiten. Ein Hund ist eine sehr wertvolle Gemeinsamkeit, die dich mit tausenden anderen Hundehaltern verbindet. Sagte ich tausende? Ja, es gibt tausende in deiner Umgebung! Wir Menschen lieben Hunde und das quer durch alle Bevölkerungsschichten. Von jung bis alt, männlich oder weiblich, Familienmensch oder Single. Egal was und wen du suchst – mit einem Hund wird du ganz schnell fündig und kannst Freundschaften knüpfen.

3. Gemeinsamkeit Hund

OK, Gemeinsamkeiten sind also der Schlüssel zur Freundschaft. Als stolzer Hundebesitzer hast du schlagartig ganz viele neue Gemeinsamkeiten: alle Hundehalter führen täglich ihren Vierbeiner aus, jeder muss mal zum Tierarzt, jeder kauft Hundefutter, usw… Ganz automatisch kommt man bei so vielen Gemeinsamkeiten in Kontakt, weil ihr euch zwangsläufig beim Futterkauf, beim Tierarzt, in der Hundeschule, beim ausführen trefft!

4. Erkennungsmerkmal: Hund!

Ja, die Erkennbarkeit ist ein großer Vorteil, der vielen Besitzern wohl gar nicht bewusst ist. Stell dir vor, du liebst klassische Musik über alles und in der U-Bahn sitzt direkt neben dir eine Person mit der selben Leidenschaft. Ihr werdet vermutlich nie von eurer Gemeinsamkeit erfahren, weil sie nicht sichtbar ist. Hier greift der große Vorteil des Hundes, denn deinen Hund sieht man sehr wohl! Sobald zwei Hundehalter nebeneinander sitzen, dann fangen die beiden Vierbeiner sofort neugierig zu schnuppern an und begutachten sich. Die Besitzer beginnen ein Gespräch, etwas Smalltalk und schon hast du einen neuen Kontakt geknüpft. Mit Hund Freunde finden ist wirklich einfach.

10 besten Gründe für einen Hund

10 Gründe für einen Hund

5. Wertschätzung

Jeder von uns braucht Feedback und Wertschätzung, Stolz und Anerkennung. Mit einem Hund erhältst du all das und es tut dir deshalb gut. Dein Hund ist absolut treu, er begleitet dich und schaut stolz zu dir empor! Du bist sein größtes Idol und das zeigt er dir – jeden Tag!

6. Neue Freunde finden im Alter

Neue Freunde finden im Alter ist schwierig. Es scheint so, als würde es mit zunehmendem Alter immer schwieriger. Wenn du jedoch einen Hund hast, dann fällt dir das Kontakte knüpfen deutlich leichter. Die Argumente zu den Gemeinsamkeiten und Kontaktpunkte kennst du ja bereits. Und Fakt ist: in der Gruppe bis 30 Jahre fehlt häufig die Zeit oder der Platz um einen eigenen Hund halten zu können. Der Typische Hundehalter ist deshalb meistens über 30 – 70.  Freunde finden im Alter ist mit Hund also besonders einfach weil du so ganz automatisch die Leute in deinem Alter triffst. Gleiches Alter, gleiche Lebenssituation.

7. Fitness!

Nach so vielen sozialen Pluspunkten, ist die Nummer 7 die Fitness! Denn ganz klar: dein Hund aktiviert deine sportliche Seite. Er will raus in die Natur, rennen, springen, Spaß haben! Je nach Rasse braucht dein neuer Freund unterschiedlich viel Bewegung. Das kann ein lockerer Spaziergang sein, oder zügiges Joggen,  vielleicht auch Fahrradfahren (manche Hunde lieben es, manche können es gar nicht). Viele Hunde lieben zudem Agillity Training, hierbei wird über Baumstämme balanciert, Wegpunkte geübt und über Hindernisse gesprungen. Ein Hund bietet dir also auch aus gesundheitlicher Perspektive einen echten Mehrwert. Er bringt dich in Form und hilft dir so, attraktiv und fit zu bleiben.

8. Ab jetzt immer zu zweit

Mit einem Hund bist du nie allein. Warum? Na weil du jetzt einen Hund hast! Er ist immer für dich da, er ist dein treuer Begleiter. Dein Hund freut sich, wenn du heim kommst. Er sorgt sich um dich und er erkennt sofort, wenn du glücklich bist oder nach einem anstrengenden Tag Aufheiterung brauchst. Mit einem Hund bist du also immer in Gesellschaft und glaube mir: das fühlt sich einfach gut an.

9. Hunde sind loyale Tiere

Dein Hund liebt dich. Er steht zu dir und er mag dich so wie du bist. Völlig egal, ob du dir heute die Haare gemacht hast oder völlig verstrubbelt aus dem Bett steigst. Egal, ob du in Jogginghose oder im Anzug vor ihm stehst. Dein Hund liebt dich so wie du bist – du bist sein größtes Vorbild! Hunde sind wirklich loyale Tiere und deshalb sehr gute Begleiter im Leben.

10. Security

Wer so loyal ist und sein Herrchen liebt, der beschützt es auch. Das bedeutet nicht gleich, dass es ein Kampfhund sein muss, denn in den meisten Fällen reicht bereits die Anwesenheit eines Hundes und potentielle Angreifer bleiben dir fern. Das selbe gilt natürlich auch für Haus und Garten – ein Hund ist der beste Schutz vor Dieben und Einbrechern und deshalb gerade in der heutigen Zeit auch ein zuverlässiger Beschützer. Etwas Bellen oder knurren schreckt bereits ab, die Polizei veröffentlicht hierzu regelmäßig Statistiken. Demnach ist die beste Alarmanalge ein Hund!

 

Die Gründe für einen Hund sind also vielfältig. Unter den 10 Gründe für einen Hund befinden sich viele soziale Aspekte und optimale Möglichkeiten zum Freunde finden aber auch eine Reihe sportlicher und gesundheitlicher Gründe und sogar Sicherheit. Ein Hund ist deshalb eine echte Bereicherung für dein Leben.



Klar ist aber auch: ein Hund bedeutet mehr als nur Spazieren gehen. Bevor du dir einen Hund zulegst, musst du dir eine Reihe von Gedanken machen. Welche Rasse passt zu mir? Welches Futter braucht mein Hund? Nehme ich einen Hund aus dem Tierheim oder vom Züchter? Es gibt einige Fragen, die du klären musst, bevor du dir einen Hund zulegst. Ich möchte dir an dieser Stelle deshalb das Magazin “Der Hund” empfehlen. Da steht alles drin, was du wissen musst und du erhältst zwei Ausgaben gratis, den Link findest du direkt über diesem Text. Viel Spaß beim lesen.